Meine Erfahrung mit einer Wasserader

Als ich 2018 in die Schweiz zu meinem Partner zügelte, währte die Freude über die gemeinsame neue Wohnung nicht lange. Ich entwickelte massive Schafprobleme, bekam ein Ekzem am Handgelenk und was das Schlimmste war, unruhige Beine, das Restless Legs Syndrom.
Wochen und Monate vergingen, in denen es mir immer schlechter ging. Meine Energie und Lebensfreude war am Nullpunkt. Lag es an der Partnerschaft oder der Wohnung? Denn bei einem Aufenthalt in Deutschland ging es mir plötzlich wieder viel besser. 
Also liess ich unsere neue Wohnung auf Störzonen, Elektrosmog  und hochfrequente Felder untersuchen. Tatsächlich, die Untersuchung zeigte, dass die Wohnung auf einer geopathogenen Zone, einer sogenannten Wasserader lag.
Es dauerte nicht mehr lange bis ich die Energie-Welle für mich entdeckte. Ich hing ein kleines Exemplar direkt über die Bettstelle und stellte fest, dass alle Symptrome verschwanden. Die Lebensenergie kehrte zurück und der gesunde Schlaf stellte sich wieder ein.

 

Untersuchung auf Störzonen

Sie können Ihren Schlafplatz, Ihren Arbeitsplatz oder ihre gesamte Wohnung auf Störzonen durch geopathogene Verwerfungen und  hoch-und niederfrequente Strahlung untersuchen lassen.

Die geopathogenen Zonen mute ich mit der Rute. Die hoch-und niederfrequenten Felder messe ich mit einem entsprechenden Messgerät.

Bei einer Störzonenbelastung im Haus reicht es oftmals schon, das Bett auf eine unbelastete Zone zu verschieben. Falls das nicht möglich sein sollte, gibt es auch noch andere Möglichkeiten. Ich berate Sie gern dazu.

 

Telefon: 00 41 31 533 50 06‬

Schulstrasse 13
3256 Dieterswil
Schweiz

©2019 by Altina Klein - Heilpraxis - Die Kunst des Heilens.

Datenschutz Impressum